Coaching? Mentoring? Training? Weisst Du eigentlich was Du willst?

Seit vielen Jahren ist Raphael Frangi bereits als Begleiter der Digitalisierung im Marketing und Businessdevelopment unterwegs. Doch was ist er eigentlich? Ein Coach? Ein Mentor? Ein Trainer? First of all: Eigentlich Banane! Das Zusammenarbeiten mit Menschen und diese an ein Ziel zu begleiten ist die Essenz. Dieser Leidenschaft folgt Raphael Frangi bereit seit dem Jahre 2020 damals für eine wilde und erfolgreiche Marketingschule. "Der damaligen Zeit verdanke ich viel, ich bin stolz Tools und Methoden ausprobiert zu haben". Menschen ist es trotzdem immer wieder wichtig, sich irgendwie einordnen zu können. Dies gibt Orientierung und Halt. In den folgen Ausführungen seien die Unterschiede der gängigen "Begleitdiziplinen" erklärt:

Was sind Mentoring, Coaching und Training, wo liegen die Unterschiede und welche Methode eignet sich für Dich?

Häufig werden die Begriffe Mentoring, Coaching und Training in einen Topf geworfen und als Synonyme verwendet. Dies ist jedoch nicht richtig. Gemeinsam haben alle Begriffe jedoch, dass hinter ihnen ein Prozess der Selbstoptimierung steht. Diese kann sich auf verschiedene Lebenslagen beziehen, z.B. Beruf, Karriere, Gesundheit, Partnerschaft oder Persönlichkeitsentwicklung. Die Nachfrage nach solchen Angeboten zur Verbesserung seiner Person und Fähigkeiten wächst in unserer Leistungsgesellschaft stetig an.

Mentoring

Beim Mentoring handelt es sich um ein Instrument der Persönlichkeitsentwicklung. Das Mentoring beschreibt eine Art von Beziehung (Partnerschaft) zwischen einem erfahrenen Mentor, der sein Wissen und seine Erfahrungen auf einem bestimmten Gebiet einem Unerfahrenen (Mentee) weitergibt. Der Mentor hat keine neutrale Position gegenüber dem Mentee und die Beziehung ist beim Mentoring klar charakterisiert durch ein „Meister-Schüler-Verhältnis“. Im Setting von Unternehmen sind es klassischerweise Führungskräfte, die Berufseinsteiger und unerfahrene Mitarbeiter begleiten und regelmäßig unterstützen. Ein Mentoring kennzeichnet sich im Wesentlichen durch die drei folgenden Merkmale:

  1. Persönlich: Es besteht ein direkter und persönlicher Austausch zwischen dem Mentor und dem Mentee
  2. Individuell: Der Mentor geht auf die persönlichen Anliegen, Fragen und Probleme des Mentee individuell ein
  3. Erfolgsorientiert: Kern des Mentoring ist die positive Weiterentwicklung des Mentee.

Coaching

Beim Coaching steht neben dem Erlernen von Verhaltensweisen vor allem die Persönlichkeit des Klienten im Mittelpunkt. Beim eigentlichen Prozess des Lernens und dem Ausbau von speziellen Fähigkeiten wird insbesondere die „Hilfe zur Selbsthilfe“ fokussiert. Der Klient soll dabei erlernen, Lösung zukünftig selbst zu finden und so im Laufe seiner Entwicklung und Karriere zunehmend selbständig zu werden. Im Gegensatz zum Mentoring, nimmt der Coach in der Regel eine neutrale Position ein.

Das Coaching setzt ein strukturiertes Konzept voraus, aus dem das Vorgehen des Coachs hervorgeht. Weiterhin sollten Methoden, Techniken und angestrebte Prozesse fest definiert sein. Insbesondere die Transparenz des Konzepts ist ein wesentlicher Bestsandteil beim Coaching. Durch das transparente Vorgehen sollen Manipulationen ausgeschlossen werden.

Training

Im Gegensatz zum Mentoring und zum Coaching dient das Training nicht (primär) der Persönlichkeitsentwicklung oder der Selbstreflexion. Vielmehr geht es um das strukturierte und gezielte Erlernen von konkreten Fähigkeiten oder Verhaltensweisen, die von einem erfahrenen Trainer erlernt werden. Jede Form von Training hat ein fest definiertes Trainingsziel, das es zu erreichen gilt. Das Training richtet sich gezielt und strukturiert auf den Erlernungsprozess. Hast Du die Fähigkeit erlernt, ist das Training in der Regel abgeschlossen.

Welche Methode eignet sich für Dich?

Auch wenn sich die Bedeutung der Begriffe Mentoring, Coaching und Training überschneiden, gibt es doch wesentliche Unterschiede zwischen ihnen. Wenn es Dir überwiegend um das Erlernen einer bestimmten Fähigkeit oder um das Aneignen einer speziellen Methode geht, empfiehlt sich in jedem Fall das Training.

Das Mentoring und das Coaching sind beides Instrumente der Persönlichkeitsentwicklung, die in der Regel über einen längeren Zeitraum andauern. Das Mentoring beschreibt die intensivste Art der Beziehung zwischen einem Experten und einem „Beginner“ (Klienten). Coaching und Mentoring eignen sich vor allem für den Einsatz in Unternehmen und zur Verbesserung der beruflichen Karriere. 

Gerne darfst Du Dich für ein unverbindliches und kostenloses Strategiegespräch an Raphael Frangi wenden. Dort findest Du heraus, ob eine Zusammenarbeit für Dich mehrwertbringend ist! Keep on moving und das wichtigste dabei: Entwickle Dich immer weiter. Gewisse Themen interessieren Dich vielleicht auch in der Coachingacademy von Raphael.

Der schlimmste Rat den Du bekommen kannst ist: Bleib so wie Du bist!

Komm rein und sprich mit mir!

Kommentare, Fragen und Interaktionen mag ich am liebsten via Audio. Hier hast du die Chance dazu:

CTA (Opt-in)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

CTA (Opt-in)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Beliebte Beiträge